Einsätze 2019

11.   08.08.2019

 

Einsatzort: Egestorfer Str. 21

Einsatzart: bi1 Rauchentwicklung

Einsatzstärke: 1:9

 

Am Donnerstagnachmittag wurde die Märker Ortswehr zu einer Rauchentwicklung alarmiert. Vor Ort stellte Einsatzleiter Marcus Sandrock-Geske fest, dass eine Hecke und ein angrenzender Holzstapel Feuer gefangen hatten. Der Hausbesitzer hatte zuvor bereits mit dem Gartenschlauch erste Löschversuche unternommen. Nachdem eine Wasserversorgung aufgebaut wurde, konnten die Hecke sowie große Teile des Holzstapels abgelöscht werden. Danach wurde der Holzstapel zum großen Teil durch die Kameraden abgetragen.  Die Ortswehr Wennigsen, die mit ihrem HLF nachgefordert wurde, kontrollierte mit der Wärmebildkamera die Einsatzstelle und halb beim Abtragen des Brennholzes. Ein ebenfalls zur Einsatzstelle alarmierte Rettungswagen kümmerte sich um eine Person wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung. Diese Person hatte dort zuvor Unkraut weggeflammt  und vermutlich dadurch den Brand ausgelöst. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für alle Rettungskräfte beendet.  

 

Fotos und Text Feuerwehr Wennigser Mark



10.   30.06.2019

Einsatzort: Deister BMX Trail Ladys Onley

Einsatzart: Hm Patientenrettung im Deister

 

Der Ortsbrandmeister und sein Stellvertertreter wurden über die Regionsleitstelle von einer laufenden Patientenrettung im Deister informiert. Hier war ein Mountenbiker am BMX Trail " Ladys Onley" gestürzt und musste zusammen mit dem Rettungsdienst versorgt und gerettet werden. Da die Einsatzstelle sich im Bereich der Wennigser Mark befand, diese aber nicht alamiert wurde, wurden die Ortsbrandmeister in Kenntnis gesetzt.........


9. 27.06.2019

Einsatzort: Egestorfer Str.

Einsatzstärke: 1:6

Einsatzart: hm Person in Notlage

 

bereits eine Stunde später, nachdem wir vom 1. Einsatz wieder eingerückt waren, wurden wir erneut, diesmal zu einer Türöffnung im eigenen Ort alarmiert. Eine weitere Berichterstattung erfolgt hier nicht


8.   26.6.2019

Einsatzort: Im Hopfengarten

Einsatzstärke: 1:8

Einsatzart: B3

 

Wir wurden zu einem Wohnhausbrand mit Menschengefahr nach Wennigsen gerufen. Unsere Aufgabe war die Unterstützung beim Aufbau einer Wasserversorgung und wir stellen einen Atemschutztrupp, später als Sicherungstrupp.

 

Ausführliche Berichterstattung und Bilder über unteren Button

 


7.   25.05.2019

Einsatzort: Egestorfer Str 26 (Altes DGH)

Einsatzstärke: 1:11

Einsatzart: H

 

Der Ortsbürgermeister Holger Dorl entdeckte am Mittag, dass der Keller des DGH unter Wasser steht und informierte den Ortsbrandmeister Thorsten Schmedes. Nach Erkundung wurde die Feuerwehr zum auspumpen des Kellers alarmiert. Dieser stand auf rund 100 Quadratmetern ca. 20 Zentimeter unter Wasser. Mittels Tauchpumpe wurde dieser trocken gelegt. Der Einsatz dauerte insgesamt 3 Stunden.

 

 

 

 

 

 

Fotos und Text Julia Christin Heumann Friedrichs FF Wennigser Mark



6.   24.05.2019

 

Einsatzort: Egestorfer Str 50 (Feuerwehrhaus)

Einsatzstärke:  1:2

Einsatzart : H

 

Nach heftigem Gewitterregen stand unsere Fahrzeuggarage teilweise unter Wasser. Mittels Wasserschieber wurde diese trocken gelegt und der Gulli vor der Garage gereinigt. Einsatzdauer 30 min


5.   04.05.2019

Einsatzort: Am Waldwinkel (Parkplatz)

Einsatzstärke: 1:12

Einsatzart: ba1 VU PKW qualmt (Alarmübung) mehr dazu unter Aktuelles auf dieser Seite

 

weitere Einsatzkräfte FF Argestorf RTW SEG Hannover


4.   20.04.2019

Einsatzort: Egestorfer Str 50

Einsatzstärke: 1:8

Einsatzart: Brandsicherheitswache Osterfeuer

 


3.   30.03.2019

Einsatzort:  Deister BMX Trail

Einsatzstärke: 1/8

Einsatzart: hm Unterstützung Rettungsdienst Mountenbiker gegen Baum

 

weitere Einsatzkräfte FF Wennigsen RTW und RTH Christoph 4


2.   18.03.2019

WENNIGSER MARK. Zu einer Hilfeleistung wurde die Ortsfeuerwehr am frühen Montag um 6:46 Uhr alarmiert. Gemeldet war "Person hilflos hinter Tür". Nachdem die Haustür gewaltfrei durch die Feuerwehr geöffnet werden konnte, fand man den Senior umgehend in seinem Schlafzimmer. Er war gestürzt und konnte von alleine nicht mehr aufstehen. Allerdings war beim Betreten des Schlafzimmers ein deutlicher Brandgeruch sowie eine Verqualmung wahr zu nehmen. Sofort wurde der ältere Herr aus dem Gefahrenbereich gezogen. Kameraden mit Atemschutz rüsteten sich aus, um die Räumlichkeiten zu belüften und mit der Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern zu sehen. Ursache für die Verqualmung war übrigens ein Heizlüfter. Der Patient wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und mit Trageunterstützung ins Freie gebracht. Zur weiteren Behandlung wurde der Senior in ein Krankenhaus gefahren. "Parallel wurde zeitnah durch Hilfe der Wennigser Kameraden ein zweiter Zugang zum Haus geschaffen, da die Haustür stark verriegelt war und nicht sofort geöffnet werden konnte. Die Zusammenarbeit mit allen Rettungskräften hat hervorragend geklappt", betont Einsatzleiter Holger Friedrichs. Zusätzlich zu den Märker Blauröcken wurde laut Alarmplan auch die Wennigser Feuerwehr mit alarmiert. "Der ältere Herr hatte wirklich Glück im Unglück. Denn er sollte morgens früh zu einer ambulanten Behandlung durch den ASB Fahrdienst abgeholt werden und war bisher immer zuverlässig und öffnete normalerweise die Tür eigenständig. Es ist einem Mitarbeiter Fahrdienstes zu verdanken, dass dieser sofort Alarm geschlagen hat und den Notruf wählte, nachdem der Senior nicht öffnete und sich auch nicht bemerkbar machte", so Feuerwehrsprecherin Julia Heumann-Friedrichs. Insgesamt waren 23 Feuerwehrleute, der Rettungsdienst sowie die Polizei vor Ort. Der Einsatz war gegen 7:50 Uhr für alle Rettungskräfte beendet.

 

Foto und Text: Julia Heumann-Friedrichs (Pressesprecherin Ortsfeuerwehr Wennigser Mark)



1.    08.01.2019

Einsatzort:  Wennigsen Lange-Feld-Str.

Einsatzstärke: 1/9

Einsatzart: B2 Feuer im Keller

 

Unsere Aufgabe bestand darin, die Einsatzstelle auszuleuchten. Weitere Infos zum Einsatz siehe Link unten